cloud-nutzung-ger

Die Cloud – Ein Allrounder in der Wirtschaft

Hinter dem Begriff „Cloud“ steckt viel mehr als der Dropbox oder das englische Wort für Wolke. Wie viel mehr, das möchte ich euch in meinem heutigen Post näher bringen, denn die Cloud wird oft unterschätzt.

In vielen Lebensbereichen ist sie bereits fester Bestandteil und wir merken es nicht einmal. Eine Studie aus dem Jahr 2014 hat ermittelt, in welchen Bereichen im EU28-Wirtschaftsbereich Cloud-Computing überall eingesetzt wird – teils mit verblüffenden Ergebnissen.

Wohl am meisten wird die Wolke im Informations- und Kommunikationssektor eingesetzt. Hier kommen recht häufig Cloud-Dienste für den Austausch von Dateien zum Einsatz. Mittlerweile sogar vermehrt voll-verschlüsselte Cloud-Speicher, da sie einfach mehr Sicherheit bieten. Stolze 45% der Unternehmen in diesem Bereich nutzen Cloud-Computing. Auch für Freiberufler, wissenschaftliche und technische Berufsfelder eignet sich Cloud-Computing anscheinend. Hier sind es 27 %, die darauf setzen. Sonstige wirtschaftliche Dienstleistungen, Grundstücks- und Wohnungswesen, sowie Energie- & Wasserversorgung kommen jeweils immerhin auf 20%. Das Schlusslicht ist das Baugewerbe, hier nutzen lediglich 14% der Unternehmen Cloud Computing.

Ich finde es trotzdem bemerkenswert, dass in einer Branche, wie dem Baugewerbe überhaupt so oft Cloud Computing zum Einsatz kommt. Hier lässt sich ganz klar der Einfluss der Digitalisierung erkennen und mal ehrlich: warum sollte der Architekt seine Baupläne nicht auch mit seinen Mitarbeitern über die Cloud austauschen?