Digitalisierung: Deutschland nicht auf der Überholspur

Dass Deutschland in Sachen Digitalisierung eine eher untergeordnete Rolle spielt, ist kein Geheimnis mehr. So genannte „Industrie 4.0 Initiativen“ gibt es zwar wie Sand am Meer, doch irgendwie mag es nicht so richtig nach vorne gehen mit der digitalen Transformation.

Die Großen der Branche hausieren woanders. Silicon Valley ist hier das Stichwort. Heimat von Google, Facebook und Co. Bei uns zulande existiert immer noch die Hoffnung, dass der Mittelstand irgendwann ganz vorne in der digitalen Welt mitspielt. Ein Irrglaube? Zwar ist das Internet wohl für die meisten mittlerweile kein Neuland mehr, allerdings reicht es auch nicht wirklich, wenn man das Problem erkannt hat und trotzdem keine Lösungen kennt.

Auch die Tatsache, dass mittlerweile 84 Prozent aller Deutschen das Internet nutzen, bringt uns nicht wirklich weiter, wenn man bedenkt, dass vielen von diesen 84 Prozent immer noch eher auf Distanz leben. Das wiederum ist ein Grund warum in der Bundesrepublik gleich ab den Kinderschuhen zu wenig in neue Technologien investiert worden ist. Die VZ-Netzwerke beispielsweise hatten dem gigantischen Konkurrenten Facebook einfach nichts entgegenzusetzen – schade eigentlich. Man wird abwarten müssen, ob Deutschland in Sachen digitaler Wirtschaft noch schnell genug die Kurve kriegen wird.